© Bild von Hubert Berberich / CC BY 3.0

D-17 Dezentralisierung der Fahrkartenverkäufe; zur Weiterleitung an: Juso Bundeskongress

AntragstellerInnen: Alb-Donau gemeinsam mit KV Biberach, KV Bodenseekreis

Dezentralisierung der Fahrkartenverkäufe; zur Weiterleitung an: Juso Bundeskongress

Wir bitten Bund, Land und Kommunen zu prüfen, inwiefern Fahrkartenverkäufe dezentralisierbar sind. Fahrkarten sollen nicht mehr nur an offiziellen Schaltern zu kaufen sein, sondern auch an anderen Stellen. Denkbar ist ein Lizenzsystem, wie in Italien. Dort kann man an jedem Kiosk für den Nahverkehr seine Fahrkarte beziehen. Das hilft auch den dortigen KioskbesitzerInnen. Wir verweisen hierbei auf die steigenden Verkäufe der Fahrtickets, die durch die Möglichkeit des flächendeckenden Bezugs gewährleistet sind. Dies würde zu steigenden Einnahmen bei den EinzelhändlerInnen führen, dies wiederum zu mehr Steuereinnahmen und damit auch zum Ausbau der Verbindungen oder anderweitigen Investitionen führen.

Beschluss

komplizierter Status

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge zu D-17

Nr Zeile AntragstellerInnen Text Begründung Status
D-17-2 2 Konstanz

Füge ein in Z2 hinter “Stellen“ “,jedoch zu gleichen Preisen wie am Schalter.“

D-17-5-7 5-7 Konstanz

Streiche Z5 ab “Dies“ bis Z7 “führen“

D-17-Weiterleitung Weiterleitung Stuttgart

ergänze als Adressat die SPD Landtagsfraktion

Änderungsantrag zu D-17 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.