© Bild von Hubert Berberich / CC BY 3.0

D-21 Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verschieben!; zur Weiterleitung an: SPD-Landtagsfraktion, SPD-Landesparteitag

AntragstellerInnen: Ostalb

Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verschieben!; zur Weiterleitung an: SPD-Landtagsfraktion, SPD-Landesparteitag

Die Jusos Baden-Württemberg plädieren für eine längere Übergangsphase für Diesel-Fahrer vor dem Verhängen von Fahrverboten in Stuttgart. Wir streben hierbei an, frühestens zum 01.01.2020 verpflichtende Fahrverbote zu verhängen.

Begründung:

Die geplante Einführung von Dieselverboten in Stuttgart ab dem 01.01.2018 stellt vor allem Geringverdiener vor ein Problem: Wer eine Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel nicht mit seinem Arbeitsort bzw. seinen Arbeitszeiten vereinbaren kann, sieht sich vor ein Problem gestellt: zum einen wäre da der plötzliche Wertverlust des Autos. Zum anderen muss sich der Betroffene überlegen, wie er innerhalb eines dreiviertel Jahres einen Ersatz finanziert. Für den Vorstandschef vielleicht kein Problem – für einen durchschnittlichen Arbeitnehmer hingegen schon. Deshalb sollte den Diesel-Fahrern eine längere Übergangsphase gewährt werden, um die finanzielle Belastung kalkulierbarer zu machen.

PDF

Download (pdf)

Änderungsantrag zu D-21 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.