© Bild von Hubert Berberich / CC BY 3.0

S-12 Für Solidarität sorgen: Beiträge der DoktorandInnen mit Stipendium in der gesetzlichen Krankenversicherung anpassen; zur Weiterleitung an: Landesdelegiertenkonferenz Jusos Baden-Württemberg

AntragstellerInnen: Ulm

Für Solidarität sorgen: Beiträge der DoktorandInnen mit Stipendium in der gesetzlichen Krankenversicherung anpassen; zur Weiterleitung an: Landesdelegiertenkonferenz Jusos Baden-Württemberg

DoktorandInnen, welche ihr monatliches Einkommen über ein Stipendium erhalten, sollen zukünftig den gleichen Beitrag in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, wie StudentInnen, welche sich ab dem 25. Lebensjahr versichern müssen.

Begründung:

Derzeit bezahlen DoktorandInnen, welche ihr monatliches Einkommen über ein Stipendium erhalten, den gleichen Betrag wie KundInnen ohne Einkommen bzw. Einkommen unterhalb des Existenzminimums. Das sind im Jahr 2017 ca. 180 Euro pro Monat. Sie sollen somit weniger bezahlen als bisher.

PDF

Download (pdf)

Änderungsantrag zu S-12 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.