© Bild von Hubert Berberich / CC BY 3.0

S-21 Leichtere Rückkehr in Arbeit für Mütter!; zur Weiterleitung an: SPD-Bundestagsfraktion, SPD-Bundesparteitag

AntragstellerInnen: Ostalb

Leichtere Rückkehr in Arbeit für Mütter!; zur Weiterleitung an: SPD-Bundestagsfraktion, SPD-Bundesparteitag

Wir fordern:
– die Übernahmepflicht nach Elternzeit soll eine Rückkehr in Teilzeit ermöglichen, sofern die/der Betroffene dies dem Arbeitgeber drei Monate vor Wiederantritt der Stelle mitteilt
– die Übernahmegarantie sollte auf drei Jahre angehoben werden
– bei Ehepaaren/ Menschen in Lebensgemeinschaften soll die „Erziehungszeit“ zu gleichen Teilen zwischen Mann und Frau aufgeteilt werden
– ist die Frau / der Mann alleinerziehend (allein sorgeberechtigt), bekommt er/sie die volle dreijährige Übernahmegarantie allein zugestanden

Beschluss

angenommen

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge zu S-21

Nr Zeile AntragstellerInnen Text Begründung Status
S-21-2 2 Schwäbisch-Hall / Hohenlohe

Der Begriff „Übernahmepflicht“ in Zeile 2 soll ersetzt werden durch den Begriff „Übernahmegarantie“.

Dieser ist bereits in Zeile 4 sowie 7-8 zu finden. Des Weiten bezieht sich eine Übernahmepflicht auf eine etwaige Verpflichtung des Arbeitgebers einen Auszubildenden gemäß §78a Betriebsverfassungsgesetz nach der Ausbildung zu übernehmen.
S-21-5 5 Mannheim

Ersetze in Z. 5 statt “soll“: kann

S-21-5 5 Mannheim

Ersetze in Z. 5 “gleichen“ durch: flexiblen

S-21-5-6 5-6 Konstanz

Streiche Zeilen 5-6

S-21-5-6 5-6 Schwäbisch-Hall / Hohenlohe

Die Zeilen 5 und 6 sollen ersetzt werden durch: „Ehepaare und Menschen in Lebensgemeinschaften sollen selbst entscheiden können, wie sie die „Erziehungszeit“ untereinander aufteilen wollen.“

Den Partnern soll es freistehen, zu entscheiden, ob sie die Elternzeit zu gleichen Teilen oder in einem anderen Verhältnis untereinander aufteilen möchten.
S-21-5-6 5-6 Tübingen

Streichen

Änderungsantrag zu S-21 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.