© Bild von Hubert Berberich / CC BY 3.0

U-7 Verkauf von Mini – Schnapsfläschchen verbieten; zur Weiterleitung an: SPD Landtagsfraktion

AntragstellerInnen: Alb-Donau gemeinsam mit KV Biberach, KV Bodenseekreis

Verkauf von Mini – Schnapsfläschchen verbieten; zur Weiterleitung an: SPD Landtagsfraktion

Wir fordern ein Verbot des Verkaufs von Mini – Schnapsfläschchen, bzw. die Einführung einer Mindestabgabemenge von 200 ml.

Begründung:

Der Verkauf von einzelnen Mini – Schnapsfläschchen an der Kasse, im Einzelhandel richtet sich stark an die Zielgruppe der Alkoholkranken. Mit wenig Geld können diese Fläschchen erworben werden und verschärfen so die Probleme der Alkoholkranken

noch weiter. Des weiteren können die Fläschchen leicht geklaut werden, da sie in jede Hosen- oder Jackentasche passen. Mit dieser Maßnahme wollen wir den Verbraucherschutz stärken und einen differenzierten Umgang mit Alkohol herstellen.

Durchschnittliche Verbraucher sind von dieser Maßnahme nicht oder kaum betroffen. Der Verkauf von Paletten und Kisten, mit einer Inhaltsmenge von mindestens 200 ml soll erlaubt bleiben, ebenso der Verkauf in der Gastronomie. Außerdem soll durch das Verbot das Müllaufkommen minimiert werden.

PDF

Download (pdf)

Änderungsantrag zu U-7 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.