© Bild von Hubert Berberich / CC BY 3.0

U-6 Walfang verhindern – die Morde beenden; zur Weiterleitung an: Landesdelegiertenkonferenz Jusos Baden-Württemberg

AntragstellerInnen: Ulm

Walfang verhindern – die Morde beenden; zur Weiterleitung an: Landesdelegiertenkonferenz Jusos Baden-Württemberg

Wir Jusos fordern den sofortigen Stopp aller Walfang Aktivitäten weltweit. Die vom Aussterben bedrohten Wale dürfen nicht länger zu vermeintlichen Forschungszwecken getötet und letzten Endes auf dem japanischen Markt als Delikatesse verkauft werden.

Wir fordern die deutsche Bundesregierung daher auf, Gespräche mit den Vertreter*innen Norwegens und Japans aufzunehmen und diesen gegebenenfalls mit wirtschaftlichen Sanktionen zu drohen, sollten diese das Morden nicht beenden.

Begründung:

Gerade für einen so engen Partner der Europäischen Union wie Norwegen können solche Praktiken nicht länger akzeptiert werden. Selbiges gilt für die Färöer Inseln, Island und Japan als wichtige deutsche Handelspartner.

Der vom Aussterben bedrohte Wal kann aus unserer Sicht nur gerettet werden, indem die internationale Gemeinschaft sich klar gegen die Praktiken ausspricht. Deutschland sollte hierbei ein klares Zeichen setzen und die Praktiken nicht länger tolerieren.

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge zu U-6

Nr Zeile AntragstellerInnen Text Begründung Status
U-6-4-5 4-5 Karlsruhe-Stadt

Ersetze in Zeile 4 und 5 “..Vertreter*innen Norwegens und Japans…” durch “Walfangnationen”

U-6-5 5 Ostalb

Streiche Z. 5 “und“ bis Z.6 “beenden“

U-6-6 6 Ravensburg

ersetze in Z. 6 “Morde“ durch “Töten“ (sowie im Antragstitel “die Morde“ durch “das Töten“)

Änderungsantrag zu U-6 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.